Please reload

Posts

Fotokurs-Reise New York - spannende Einblicke in unsere Reise nach New York!

12 Jul 2018

Vielleicht hast du dich schon mal gefragt, wie denn so eine Fotokurs-Reise abläuft? Oder welche Orte man in New York besuchen sollte? Um dir einen Einblick zu gewähren, was du bei einer Fotokurs-Reise von uns erwarten kannst, hier ein Bericht zu unserer Fotokurs-Reise nach New York im September 2016. Wir geben dir hier auch gleich viele Tipps, wo du in New York hin gehen kannst. Diese lohnen sich auch, wenn du ohne uns in die US Metropole reisen möchtest.

 

Eins schon mal vorneweg. Wenn du nach New York gehst, stell dich schon mal darauf ein, dass du viele KM zu Fuss zurücklegen wirst. Es hat zwar ein gut ausgebautes U-Bahn, Bus und Zugnetz und Taxis, Uber etc. stehen allzeit zur Verfügung. Dennoch ist es wunderschön, die Stadt soweit möglich zu Fuss zu entdecken. Wir haben auf dieser Reise einige KM zu Fuss zurückgelegt. In der Google Map siehst du unsere ungefähre Route mit allen Highlights.

 

 

 

Übrigens, auf all unseren Reisen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, kostenlos Equipment (Kamera, Objektive, Zubehör) von unsrem Partner Rentalens zu mieten. Die Geräte werden entweder vorgängig an die Teilnehmenden versendet oder durch Rolf mitgebracht.

 

Tag 1: Ankunft im Big Apple

 

Am frühen Nachmittag kommen Monika, Andy, Sonja und ich mit dem Flugzeug aus Zürich in New York JFK an. Unser Kursleiter Rolf, der schon in New York ist, holt uns ab. Gemeinsam fahren wir in einem grossen Taxi nach Manhattan zu unserem superschönen Hotel, dem Hudson, zwischen Central Park und Times Square. Bereits die Fahrt ist toll. Besonders wenn man den ersten Blick auf die eindrückliche Skyline erhaschen kann und wenn man anschliessend durch die Häuserschluchten zum Zielort fährt. Obwohl ich schon einige Male in New York war, ist es für mich immer wieder ein eindrückliches Highligt, in die Stadt einzufahren!  Im Hotel haben wir die Möglichkeit, auszupacken, uns frisch zu machen und schon mal erste New Yorker Stadt Luft zu schnuppern. 

 

Am Abend treffen wir uns zum gemeinsamen Abendessen und zum ersten Highlite der Reise! Susanne, welche bereits ein paar Tage früher nach New York gereist ist, stosst nun zur Gruppe dazu. Versteckt im 5* Hotel Le Parker Meridien an der 119 West 56th Street befindet sich in einem dunklen Raum das Restaurant Burger Joint. Unserer Meinung nach gibt es hier mit von den besten Burgern in New York und der Besuch in diesem Restaurant steht ganz oben auf unserer To-Do Fotokurs-Reise Liste. Der Besuch lohnt sich schon nur wegen dem Ambiente. 

 

 

Tag 2: Entdecken der Stadtteile Williamsburg, Queens und Manhattan

 

Nach einer erholsamen Nachtruhe treffen wir uns am nächsten Morgen vor dem Hotel und machen uns auf Richtung Grand Central Station. Bereits am Vortag hat Rolf allen Teilnehmenden ein Wochen-U-Bahn Ticket gegeben, damit wir jederzeit reinhüpfen können. In der Grand Central Station gehen wir zuerst im Food Court Frühstücken. Hier erklärt Rolf bereits die ersten Themen zu den Kameraeinstellungen und der Fotografie mit RAW Bildern. Nach dem Frühstück schauen wir den Bahnhof an:

 

  • In der Nähe der Oyster Bar hat es eine Gewölbe-Gehweg-Kreuzung. Wenn man mit dem Kopf zur Wand in einer Ecke des Rundbogens steht und eine andere Person in der gegenüberliegenden Ecke, kann man sich flüsternd unterhalten und hört einander. Wie beim alten 'Becher-Schnur-Telefon'. 

  • Die Grosse Halle mit ihrem Sternenhimmel ist das Herzstück der Grand Central Station und darf bei einem Besuch auf keinen Fall fehlen! Hier am besten mit einem Weitwinkelobjektiv fotografieren, damit man möglichst viel aufs Bild bekommt. Stellt man die Kamera auf ein Geländer oder ein Stativ und belichtet etwas länger, dann bekommt man schön verschwommene Geister-Gestalten. Belichtet man noch länger (Achtung, dann muss man eine ganz kleine Blendenöffnung machen, damit das Bild nicht zu hell wird), bekommt man auch ein Bild wo man keine Personen mehr sieht. 
     

 

Nach dem Frühstück fahren wir mit der U-Bahn nach Williamsburg. Hier besuchen wir folgendes:

 

  • Vom Gantry Plaza State Park am East River aus hat man eine tolle Sicht auf die Skyline von Manhattan. Nach einem kurzen Theorieteil haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich mit den Themen Blende, Verschlusszeit und ISO bekannt zu machen. Rolf ist immer da und steht mit Rat und Tat zur Seite. 

  • Im Anschluss besuchen wir das Museum MoMA PS1. Das Museum zeigt zeitgenössische Kunst verschiedener lokaler und internationaler Künstler.
     

 

Zum Mittagessen fahren wir nach Flushing in Queens. Auch hier gibt es ein Chine Town. Inzwischen ist dieses fast authentischer als das in Manhattan, da viele Chinesen hier hin ziehen, da die Mieten günstiger sind. Im Restaurant 'Nan Xiang Xiao Long Bao'  verköstigen wir uns mit leckeren Dumplings. 

 

Zu Fuss erkunden wir anschliessend noch Flushing und "China Town" bevor wir zurück nach Manhattan fahren. Am Nachmittag geht das Programm vollgepackt weiter:  

 

  • Die Kreuzung 6th Av Ecke W15th von wo man, in der Mitte der Strasse stehend, das World Trade Center sehen kann. 

  • Wir besuchen eine Fotoausstellung im Photo Exhibition 51 an der West 14TH ST.

  • Beim Flat Iron Building üben wir spontan noch das "nachziehen" bei der Fotografie von fahrenden Autos.  
     

 

Nach einem langen Tag genehmigen wir uns ein Apéro in der 230 Fifth Roof Top Bar. Die Aussicht von hier zum Empire State Building ist phänomenal. 

Zum Abschluss gehen wir im Gyu-Kaku Japan Grill Abendessen. Das tolle an diesem Restaurant ist, dass man in der Mitte des Tischs einen eingebauten Grill hat. Das Fleisch, Fisch oder Gemüse bekommt man roh und grillt es dann selber so wie man es gerne mag.
 

 

 

 

Tag 3: Besichtigung von Brooklyn, Manhattan Bridge und Staten Island Ferry

 

Heute gehen wir im Ruby Tuesday am Times Square frühstücken. Einheimische findet man hier kaum. Aber das Essen ist typisch amerikanisch und daher ein Besuch Wert. Nach dem Frühstück fahren wir nach Brooklyn, wo der Kurs mit den Themen Objektive, Brennweite, Aufnahmestandort und Aufnahmeperspektive weiter geht. Besucht werden folgende Orte: 

 

  • Mit der Subway gehts zum Prospect Park. Bereits in der Subway Station finden wir tolle Wandbilder, welche Teil sind der Subway Art Installation (hier findest du eine Übersicht aller U-Bahnstationen mit Kunst). 

  • Zu Fuss gehen wir durch den Prospect Park Richtung Park Grand Army Plaza. Im Park stossen wir auf ganz viele Eich- und Streifenhörnchen. Zum Glück haben wir Teleobjektive dabei und können dadurch die kleinen Nager etwas näher vor die Linse bekommen. Man muss jedoch schnell sein beim Einstellen und Abdrücken. Die kleinen Tiere sind flink wieder im Unterholz verschwunden.

  • Weiter gehen wir durch Brooklyn zur 144 Water Street Ecke Washington St unterhalb der Manhattan Bridge. Hier kann man zwischen den Pfeilern der Manhattan Bridge das Empire State Building sehen. Dies ist übrigens ein beliebter Spot für (Hobby-) Fotografen, da man das Empire State Building in einer etwas anderen Perspektive fotografieren kann.
     

 

Zu Fuss gehen wir über die Manhattan Bridge. Überquert man die Brücke auf der Südseite, hat man eine schöne Aussicht auf die Brooklyn Bridge und die Skyline von Downtown Manhattan. Nach der Überquerung der Brücke sind wir alle etwas müde und freuen uns auf eine Mittagspause. Diese machen wir in Downtown Manhattan im Finanzdistrict. Anschliessend gehen wir durch den Battery Park zum Staten Island Ferry Terminal.

 

  • Mit der Staten Island Ferry fahren wir kostenlos (die Fahrt ist im U-Bahnticket inbegriffen) nach Staten Island und zurück. Von der Fähre aus haben wir einen tollen Blick auf die Skyline von Lower Manhattan und die Freiheitsstatue. Hier lohnt sich die Fotografie übrigens mit einem Teleobjektiv. Zum Beispiel einem EF 70-200mm f/2.8L IS II USM.
     

 

Zum Abschluss des Tages gehen wir ins kostenlose Open Air Kino im Bryant Park und schauen uns den Film "The Big Chill" an. Das Abendessen ist ein Picknick im Park. 

 

 

Tag 4: Frei

 

Der vierte Tag steht den Teilnehmern zur freien Verfügung. Monika und ich fahren beispielsweise nach Conny Island, um mal den Jahrmarkt und die Achterbahnen zu sehen. Es besteht auch die Möglichkeit, zum Beispiel auf das Empire State Building zu gehen, ein Museum zu besuchen oder Shoppen zu gehen.

 

 

Tag 5: Ausflug nach Harlem, die Bronx und Brooklyn

 

Der Vormittag steht den Teilnehmenden zur freien Verfügung. Wir treffen uns zum Mittagessen in Harlem, um im Restaurant 'Dinosaur Bar-B-Que' typisch amerikanisch essen zu gehen. Das Restaurant ist auch eines unserer Lieblingsrestaurants, wo wir jedes Mal wieder gerne hin gehen. Auf dem Fotografie-Stundenplan stehen heute Belichtung, Fokussieren, Schärfentiefe und am Abend die Nachtfotografie. Der Kurs wird jeweils unterwegs abgehalten und kurze Theorieteile eingebaut. Das heutige Programm:
 

 

  • Die nahegelegene Subway Station 125 St ist übrigens Lociation für verschiedene Hollywood Filme.

  • Zu Fuss gehen wir durch Harlem am Apollo Theater vorbei. Leider hatte das Theater an dem Tag geschlossen und wir können es nicht besichtigen.

 

Mit der Subway fahren wir in die Bronx (182-183 Sts) von wo aus wir zu Fuss die Bronx erkunden.

 

  • Von der Brücke auf der E180 St hat man einen guten Blick auf die Zuggleise. Wenn man Glück hat, kommt auch gleich ein Zug vorbei, den man fotografieren kann. Hier haben wir bereits eine gute Möglichkeit, das Fokussieren und das Spiel mit der Schärfentiefe zu üben. 

  • In Little Italy, im Arthur Avenue Retail Market können wir ein paar Exil-Kubanern zuschauen, wie sie Zigarren anfertigen. In dem Markt hat es auch ganz viele Stände mit Früchten, Gemüse und Fleischwaren.

  • Besuch des Bronx Zoo. Beim Besuch muss man daran denken, dass der Zoo bereits um 17:00 Uhr schliesst. Da wir erst recht spät da sind, haben wir leider nicht mehr lange Zeit, diesen zu besichtigen. Dafür ist der Eintritt am Mittwoch kostenlos.
     

Vom 'West Farms Square - E Tremont Av Station fahren wir mit der Subway nach Borough Hall in Brooklyn.
 

  • Zu Fuss gehen wir durch Brookly Heights zur Brooklyn Heights Promenande.  

  • Hier veranstalten wir gegenseitiges Posieren zum üben der unterschiedlichen Möglichkeiten der Schärfentiefe bei Portraits und People Fotografie. Zudem hat man von hier einen tollen Blick auf die Skyline. 

  • Beim Pier 1 im Brooklyn Bridge Park genehmigen wir uns einen Drink in der Buzz Bar. Vom Brooklyn Brige Lookout hat man einen tollen Ausblick auf Manhattan. Das besondere ist, dass am Geländer ganz viele bunde Liebes-Schlössern hängen, welche sich toll als Vordergrund für Fotos eignen. 

  • Als es langsam Eindunkelt, beziehen wir Position im Brooklyn Bridge Park für die Nachtfotografie Session. Die Lichter aus den Hochhäusern und den Strassen aus dem gegenüberliegenden Manhattan laden gerade zu dazu ein, Fotografiert zu werden!
     

Erschöpft vom langen Tag fahren wir zurück nach Manhattan, wo wir im Café Mogador Abendessen gehen. Dies ist ein leckeres kleines Restaurant mit marokanischer Küche und gehört auch zu unseren Lieblingsorten. 

 

 

Tag 6: Manhattan entdecken

 

Heute gehen wir in einem klassischen amerikanischen Diner Frühstücken. Dem City Diner in der Upper West Side. Am letzten Kurstag lernen die Teilnehmenden etwas zum Zubehör was man bei der Fotografie verwenden kann. Zudem gibt es eine letzte Kursbsprechung und Feedbackrunde. Zudem können jederzeit nochmals unklare Themen besprochen werden und Fragen gestellt werden. Natürlich darf dabei ein Rundgang durch die Stadt nicht fehlen: 

 

  • wir starten mit einem Spaziergang im High Line Park von Hudson Yards Richtung Chelsea. 

  • Von Chelsea aus nehmen wir die U-Bahn zurück zum Times Square, von wo aus die Free Walking Subway Art Tour startet. Die Kunst in der U-Bahn ist bestimmt jedem Besucher schon mal aufgefallen. Um was es sich jedoch handelt, wissen die wenigsten. Auf dieser Tour bekommen wir einen tollen Einblick in die Highlights der Installationen in Manhattan. Im Sommer, resp. an heissen Tagen, ist die Tour weniger zu empfehlen, da es in der U-Bahn sehr warm werden kann.   
     

 

Das Abendessen ist wieder individuell. Rolf und ich (Samira) gehen zum Beispiel nochmals in ein kostenloses Openair Kino im Brooklyn Bridge Park. Zum Abschluss treffen wir uns alle nochmals um in der Bar 'Valhalla NYC' im Stadtteil Hell's Kitchen ein Abschluss-Drink zu geniessen.

 

 

Tag 7: Die Heimreise naht

 

Heute ist schon der letzte Tag der Fotokurs-Reise in New York. Das Programm ist nochmals Frei und es besteht die Möglichkeit, letzte Sachen einkaufen zu gehen oder noch eine Sehenswürdigkeit zu besuchen. Am Nachmittag treffen wir uns nochmals beim Hotel um uns alle zu verabschieden und die Testimonials zu erfassen. Sonja und Andy reisen bereits heute heim. Monika und Susanne haben entschieden, noch ein paar Tage länger zu bleiben. Auch Rolf und ich reisen erst in der Folgewoche zurück in die Schweiz.

 

In weiteren Beiträgen stellen wir dir eine Liste zusammen mit Orten oder Restaurants, die bei einem Besuch in New York nicht fehlen dürfen.

 

Rolf und ich waren beide bereits mehrere Male in New York und daher kennen wir viele tolle Orte, wo sich ein Besuch lohnt. Sei es zum Fotografieren oder einfach zum Sein. Da New York unglaublich viel zu bieten hat, wechseln wir unser Programm immer wieder ab. Dadurch besteht die Möglichkeit, auch mehrmals auf eine Fotokurs-Reise nach New York mitzukommen. Für Susanne und Sonja war es übrigens die zweite Reise.

 

Ich hoffe, der Erlebnis-Bericht hat dir gefallen und dich inspiriert New York (wieder einmal) zu besuchen. Und vielleicht sogar mit uns auf einer Fotokurs-Reise

 

Gibt es Orte, welche du schon besucht hast und die dir super gefallen haben, welche hier jedoch nicht erwähnt sind? Oder gibt es Orte, die deiner Meinung nach unbedingt noch ins Programm aufgenommen werden sollten? Dann lass es uns wissen! Wir freuen uns über jede Anregung und Idee. 

 

In unserem Blogbeitrag "Unsere Geheimtipps für New York die du auf keinen Fall verpassen solltest!" kannst du noch mehr spannende Tipps lesen, welche Orte du in New York besuchen solltest.

 

Liebe Grüsse und bis zum nächsten Mal

Samira & Rolf

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

Bei Tags suchen
Kontaktformular

ROLF ARNI

Fotograf

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Instagram Icon

Herrengasse 24

3011 Bern

www.foto-arni.ch

 

Tel: 031 311 12 56 *
* keine unerwünschte Werbung

Impressum & Datenschutz

 

© 2014-2019 by Rolf Arni